Pferdesporttage Turbenthal

Goggeli stand auf dem Mist, als wir starten wollten. Martin rannte ostentativ dort vorbei und der Hahn ihm natürlich nach. Das Tier zu fassen kriegen war eines, aber er stank intensiv und musste ein Fussbad genehmigen, bevor er ins Auto durfte….

Ein berauschendes Gefühl, eine Show „vor der Haustüre“ abzuhalten! Es gab soviele bekannte, liebe Gesichter.

Wir mussten die Show wieder ohne Mieze machen, auch war Sybille etwas faul, wirkte knochig, zeigte kaum Ausstrahlung – so erging es fast allen Tieren; es war wohl wirklich zu heiss. Auch die Sponsoren gingen nur zögerlich Richtung VIP-Zelt, das weit abseits stand.

Das Schlussbild mit Sybi auf dem mit Schafen gefüllten Wagen und Luna auf ihr oben, das Ganze von Pferd Macho gezogen verfeinert den Abschluss einfach auf eine andere Art. Leider gibt es kein Foto davon, da ich immer zu weit weg stationiert bin. Der junge Macho macht das prima. Irgendwie erwartet man das auch von einem Pferd – aber mit lebender Ladung…? …
Trotzdem warten wir sehnsüchtig darauf, dass Mieze wieder fit ist und die Kuh im Zug ihr Bestes geben kann.
 

Sybi ruht mit angezogenen Beinen nach der Show, wir strecken sie!!