6iLüüte


Am 20. April war ein emsiges Treiben im Stall mit grosser Putzaktion. Pferde, Sättel, Schabraken, Zaumzeug, Ohrengarn, Kutsche und Geschirr wurden für die Reise nach Zürich bereitgemacht. Da die Pferde im Fellwechsel waren, gab es mächtig viel Material für die nistenden Vögel….

Das Wetter war wolkig durchzogen mit Sonnenabschnitten. Der Umzug war denn auch prächtig anzusehen im vollen Sonnenlicht. Es wirkte sich auch auf die Zünfter aus. Überall sah man fröhliche Gesichter, Becher in den Händen, winkende Kinder; alle wurden reichlich beschenkt mit Unmengen Blumen.

Gerademal zwei Reitergruppen konnten den Böögg umkreisen, bis alles lichterloh brannte und man bald nur noch das Gestänge sah. Der grosse Knall kam um zwölf nach sechs.

Die Fluntern-Zunft gab aufgestellt vom Umzug und Umritt ohne Vorkommnisse die Pferde wieder in unsere Obhut und verabschiedete sich winkend zum Dank.

 

 

zu den Bildern