Sprung in den Sommer in Dielsdorf

Das Wetter war alles andere als sommerlich, sodass sich das Team im langärmligen Outfit präsentierte.
Der Start der Show zog sich hin. Im Vorfeld betätigte sich der Moderator als musikalische Kuh, um damit einen top Übergang zur Band Chuee-lee zu starten. Nach einigen heissen Paartänzen ging der Ansager direkt zur Show über ohne grosse Einleitung. Bruno war eigentlich froh beginnen zu können, weil Macho in tänzerischer Manier laut schnaubend ein dekoratives Broncepferd zu einem Paso doble aufforderte….
Mieze hatte sich leicht verletzt, sodass wir unseren alten Kämpfer Zyrus wieder aus dem Stall holten. Bald ein Jahr war es her, dass wir ihn durch den jungen Macho ersetzten. Einmal Showpferd – immer Showpferd. In trittsicherer Manier löste er die schwierigen Aufgaben als hätte er keine alten Knochen. Nur das Team konnte eine Garantie beim eleganten Sprung über den am Boden liegenden Florian abgeben, welches Pferd denn nun jung oder alt war.
Nach Intervention wegen Licht-Movies lief die Show optimal ab, die Musik stimmte, nur der Funke zum Publikum sprang nicht richtig über. Wohl weil der Moderator zu viel mit unterhalten wollte, stets unterbrechend nachfragte, sein „wow“ sehr viel platzierte, weil für ihn halt alles „wow“ war und er oft im Wege stand. Das Schlussbild war einfach sensationell. Diesmal blieb Sybille auf dem Wagen stehen und Macho wurde eingespannt, während Giez übers Brett hochzuckelte auf Sybi’s Rücken. Eine ganz spezielle Schlussrunde und ein Novum: Macho zog den Wagen zwei Runden lang, Sybille mit stolz erhobenem Haupt, die Ziege erst unkonzentriert rückwärts stehend, dann richtig nach vorne guckend die turmmässige Wagenfahrt geniessend, während unten am Boden ein fassungsloser Nico bellend seine Kollegen umkreiste, als wollte er sagen: merkt ihr es denn nicht? Das stimmt doch nicht! Ich sollte dort oben stehen. Ich als Star gehöre doch auf ein Pferd, nicht zum Fussvolk!
Genau wie angekündigt: Isliker’s tierische Spassmacher!