OLMA St. Gallen

An der ersten Vorführung am Dienstag mussten wir wegen der Zollauflagen auf Sybille verzichten. Die Wortwahl „Quarantäne“ war wohl übertrieben und falsch gewählt, wie die Reaktionen des Lokalsenders zeigten. Dafür war Gieze voll im Schuss und fast nicht zu bremsen – das Brett hoch und runter, wieder hoch und nochmals zum Gaudi des Publikums. Die stetig wechselnden Teilnehmer bringen schon etwas Unruhe in den Ablauf. Sybille wurde frenetisch gefeiert, als sie am Wochenende in gewohnter Manier Bocksprünge machte und stoisch und immer wieder den Wagen mit den begeisterten Kindern zog.
Abends hatten wir zwei Missgeschicke vor der Heimfahrt. Einmal waren wir eingeklemmt und mussten Zentimeterarbeit leisten mit den Transportern und das Zweitemal hatte Bruno einen platten Pneu. Der Radwechsel benötigte viel Zeit, sodass Andrea noch Pflanzen ersteigern konnte….
Sybille war nicht begeistert, einen platten Reifen als Mitfahrer zu bekommen!
 

zu den Bildern